Die Deutsche Kapuzinerprovinz

Die Gemeinschaft der Kapuziner ist ein weltweiter katholischer Männerorden. In Deutschland gibt es die  Deutsche Kapuzinerprovinz.

Männer unterschiedlicher Herkunft und Ausbildung, aber der gleichen franziskanischen Gesinnung bilden diese Ordensgemeinschaft. Sie engagieren sich in der Bildung, für Notleidende und Bedürftige sowie in der Seelsorge. Die Einrichtungen der deutschen Kapuziner sind vielseitig und über Deutschland verteilt.

Unter Standorte und Engagement finden Sie jederzeit alle Konvente und Einrichtungen der deutschen Kapuziner. Hier zeigen wir Ihnen abwechselnd unsere Wirkungsstätten und aktuelles Engagement.

 

 

Bruder Christophorus Goedereis (li.), Provinzialminister der Kapuziner in Deutschland, entsandte Bruder Jeremias ins spanische Léon (Foto: Gisela Albrecht, Zell a.H.)

Die Aussendung von Bruder Jeremias nach Léon im Nordwesten Spaniens war für Ende März geplant. Doch wegen der Coronapandemie konnte weder die Feier im Altöttinger Konradkloster noch die Einreise nach Spanien stattfinden. Jetzt, mehr als drei Monate später, machte sich der Kapuziner schließlich auf zu seiner neuen Wirkungsstätte am Jakobusweg. Welche Aufgaben dort Bruder Jeremias erwarten, erfahren Sie im Bericht über die Aussendungsfeier.

Lesen Sie auch:
Gesandt, um zu dienen: Neuer Missionar für Albanien

Die Kapuziner trauern um ihren Mitbruder Raphael Oberle, der am 3. Juli 2020 verstorben ist (Foto: Kapuziner)

Am Freitag, 3. Juli 2020, verstarb Bruder Raphael Oberle in der Klinik Gabersee in Wasserburg. Mit dem 90-Jährigen verlieren die Kapuziner einen vielseitig engagierten Mitbruder, der als Auswanderer die Kapuziner in Chile kennenlernte und 1958 um Aufnahme in den Orden bat. Mehr über das Leben und Wirken von Bruder Raphael erfahren Sie im Totenbrief.
Die Heilige Eucharistie für Bruder Raphael feiern die Kapuziner am Mittwoch, 8. Juli, um 11:00 Uhr in der Wallfahrtsbasilika St. Anna in Altötting. Die Bestattung findet im Anschluss auf dem Klosterfriedhof der Kapuziner neben der Basilika statt. Zum Totengebet versammeln sich die Kapuziner bereits am Dienstag, 7. Juli, um 19:30 Uhr in der Wallfahrtsbasilika.

St. Fidelis – Haus der Begegnung

Foto: © S. Schiff

Das Begegnungshaus gehört zu dem Kapuzinerkloster in Zell am Harmersbach im Schwarzwald. Das Kursangebot des Bildungshauses umfasst zahlreiche attraktive Angebote: von Malen, Tanzen oder Achtsamkeitslehre über Pilgern sowie Wander- und Einzelexerzitien bis hin zu Bibelwochenende und Meditation. Die nächsten Seminare:

22. – 29. August 2020 | Kreativität: ein Geschenk Gottes
Malkurs mit Veronika Olma

6.– 12. September 2020 | Du weißt den Weg für mich
Wanderexerzitien im Schwarzwald

Kapuziner entdecken: Mitleben im Kloster

Wer Erfahrungen im Glauben sammeln und Einblick ins Ordensleben gewinnen möchte, findet bei den Kapuzinern ein vielfältiges Programm. Zuständig dafür ist die Berufungspastoral.

Die Möglichkeit zu Besuchen in unseren Klöstern besteht zur Zeit nicht. Sie können aber Kontakt über E-Mail und Telefon mit den angegebenen Ansprechpartnern aufnehmen.

Wir laden Sie außerdem herzlich ein, mit uns für Berufungen zu beten.

Weitere Informationen unter www.kapuziner-entdecken.de